FOCUS MONEY Studien: Die fairsten Fertighausanbieter seit 2016

fairster-fertighausanbieter-2020

Inhaltsverzeichnis

In diesem Artikel haben wir die Studien zu den fairsten Fertighausanbietern aus den vergangenen Jahren für euch zusammengefasst. Die Studien werden jährlich von FOCUS MONEY in Auftrag geben und gelten als gute Orientierung für angehende Bauherren. Wir wünschen euch viel Spaß beim Durchlesen! 


2021


Individuell, langlebig, energieeffizient – immer mehr Bauherren entscheiden sich aufgrund der zahlreichen Vorteile für den Fertigbau. Doch für welchen der unzähligen Anbieter solltet ihr euch entscheiden? Die aktuelle FOCUS MONEY Studie versucht Licht ins Dunkel zu bringen. Wir haben uns die Ergebnisse etwas genauer angeschaut und verraten euch, welche Fertighausanbieter in diesem Jahr besonders gut abgeschnitten haben. 

Wer momentan ein Haus baut, bekommt den durch die Coronakrise ausgelösten Materialengpass zu spüren. Das merken auch die Fertighausbauer. Normalerweise ist ein solches Haus in zwei Tagen errichtet. Häuslebauer konnten vor der Coronakrise von einer Wartezeit von maximal sechs Monaten ausgehen, ehe ihr Haus in Produktion geht. Mittlerweile hat sich diese Wartezeit auf bis zu zwölf Monate erhöht.

Die Preise aller Baustoffe und vorrangig von Holz sind drastisch gestiegen. Dies in Verbindung mit dem Arbeitskräftemangel führt weiterhin dazu, dass nicht nur die Lieferzeiten deutlich länger sind – auch die Preise für ein Fertighaus steigen erheblich.

Trotz dieser Herausforderungen ist die Nachfrage nach einem Fertighaus so groß wie nie zuvor: Bereits im Jahr 2020 wurden 15 Prozent mehr Fertighäuser errichtet als noch im Jahr 2019. Der Anteil der Fertighäuser am Gesamtmarkt liegt bei immerhin 22 Prozent, was ebenfalls ein Höchstwert in den letzten Jahren ist.

Wer ist fairster Fertighaus-Anbieter?

Focus Money hat eine umfassende Studie unternommen und die besten Fertighausanbieter 2021 hinsichtlich ihres Preis-/Leistungsverhältnisses bewertet. Wer aber ist fairster Fertighaus-Anbieter?

Soviel vorweg: Einen klaren Testsieger gibt es nicht. Vielmehr schnitten von insgesamt 30 getesteten Firmen 19 sogar überdurchschnittlich gut ab. Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann. Genau diese 19 Anbieter haben es in das Fairness Ranking geschafft.

Elf Unternehmen, darunter das bekannte Unternehmen Hanse Haus, erhielten ein Sehr gut. Weitere acht Unternehmen wurden mit Gut ausgezeichnet. Hanse Haus ist ein Fertighausanbieter, der bereits seit vielen Jahren für eine gleich bleibende Qualität steht. Doch auch Finger Haus und Rensch Haus sind zwei der Unternehmen, die sich einen Platz in der Kategorie „fairste Fertighaus-Anbieter 2021“ sichern konnten.

Mit sehr gut bewertet wurden: Bien-Zenker, FingerHaus, FischerHaus, Haas Fertigbau, Hanse Haus, Kampa, Rensch-Haus, ScanHaus Marlow, SchwörerHaus, Streif Haus, WeberHaus.

Mit gut bewertet wurden: Albert Haus, Baufritz, Elk Haus, Huf Haus, Isowoodhaus, Luxhaus, Okal Haus, Schwabenhaus.

Hanse Haus, Bien-Zenker, Haas Fertigbau und fünf weitere Fertighausanbieter zählen zur absoluten Spitzengruppe. Sie sind bereits seit fünf Jahren kontinuierlich in der Kategorie „fairster Fertighaus-Anbieter“ vertreten. Übrigens: Immerhin sieben von acht Kunden sind von ihrem Fertighausanbieter so überzeugt, dass sie bedenkenlos noch einmal mit ihm bauen würden.

So wurden die Fertighausanbieter bewertet

Das Hauptaugenmerk im Ranking in der Kategorie „fairste Fertighausanbieter 2021“ lag klar auf der Fairness. Zu diesem Zweck wurden im Zeitraum Juni bis August 2021 etwa 1.700 Menschen dazu befragt, welche Erfahrungen sie mit ihrem jeweiligen Fertighausanbieter gemacht haben.

Service- und Leistungsmerkmale

Insgesamt 34 Service- und Leistungsmerkmale wurden abgefragt. Hier eine Übersicht der wichtigsten Leistungen, die für Kunden eine wichtige Rolle spielen:

  • Auswahlmöglichkeiten bei der Ausstattung
  • Termintreue
  • Produktqualität
  • flexible Raumaufteilung
  • umfassende Beratung und Betreuung
  • Zusatzleistungen
  • Integration von Eigenleistung möglich
  • Fachkompetenz
  • fester Ansprechpartner
  • Kostentransparenz

Weitere Qualitätsmerkmale

Was aber sollte der fairste Fertighausanbieter im Einzelnen leisten? Im Ranking spielen folgende sechs Faktoren eine bedeutende Rolle:

  • faire Produktleistung
  • faire Kundenkommunikation
  • faire Kundenberatung
  • fairer Kundenservice
  • faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Nachhaltigkeit und Verantwortung

Faire Produktleistung

Im Mittelpunkt der Bewertungen steht natürlich das Produkt an sich, sprich das Fertighaus. Überzeugen konnten also vor allem die Unternehmen, die ihren Kunden eine möglichst große Produktauswahl bieten und auch in punkto Ausstattung viele Möglichkeiten gewährleisten.

Werden alle Produkte und Leistungen möglichst transparent dargestellt und stehen Ihnen individuelle Möglichkeiten der Raumaufteilung zur Auswahl? Wenn dies der Fall ist und auch die Produktqualität stimmt, könnt ihr euch ohne Bedenken für diesen Anbieter entscheiden. Wer aber liegt mit seinen Produkten klar vorne?

Sowohl Hanse Haus als auch Haas Fertigbau schneiden in dieser Rubrik mit Sehr gut ab. Gleiches gilt für die Anbieter Bien-Zenker, Finger Haus, Fischer Haus und Kampa. Rensch Haus, Schwabenhaus, Luxhaus und Isowoodhaus hingegen erreichen immerhin noch ein Gut und sind daher ebenfalls zu empfehlen.

Faire Kundenkommunikation

Was hat es nun mit der fairen Kundenkommunikation auf sich? Schaut euch an, ob euch während der gesamten Bauphase ein fester und zuverlässiger Ansprechpartner zur Seite steht und ob die Aussagen, die getroffen werden, verbindlich sind. Sind alle Angebots- und Vertragsunterlagen verständlich geschrieben? Diese drei Punkte bestimmen maßgeblich, welches Ergebnis der Anbieter im Ranking erhält.

Die Sieger in dieser Kategorie sind übrigens dieselben wie in der Kategorie „Produktleistung“. Auch in punkto Kundenkommunikation haben Anbieter wie Hanse Haus, Haas Fertigbau, Fingerhaus und Schwabenhaus klar die Nase vorn. Entscheidet ihr euch also für einen dieser Fertighausanbieter, könnt ihr gewiss sein, dass ihr fair behandelt werdet.

Faire Kundenberatung

Auch die Kundenberatung kann sich bei vorgenannten Firmen sehen lassen und lässt keine Wünsche offen. Die Mitarbeiter überzeugen in den Verkaufsgesprächen mit Fachkompetenz und beantworten alle Fragen genau. Auf Sonderwünsche wird gerne eingegangen; auch daran erkennt ihr einen seriösen Anbieter. Der Anbieter Schwörer Haus liegt in diesem Punkt im Ranking übrigens ganz weit vorne.

Fairer Kundenservice

Wie aber sieht es mit der Kulanz bei eventuellen Reklamationen aus? Auch diesen Punkt hat sich Focus Money angesehen und ist zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Hanse Haus kümmert sich um eure Beschwerden ebenso zuverlässig wie Fischer Haus, Kampa und Haas Fertigbau.

Faires Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Preis-Leistungs-Verhältnis kennzeichnet sich durch die Relation zwischen finanzieller Aufwendung und der dafür erhaltenen Gegenleistung – kurzum: Was bekommt der Bauherr für sein Geld geboten?

Insgesamt verdienten sich in dieser Kategorie neun Fertighausunternehmen die Bestnote. Zu ihnen zählen – alphabetisch aufgelistet – Bien-Zenker, FischerHaus, Haas Fertigbau, Hanse Haus, Isowoodhaus, Rensch-Haus, ScanHaus Marlow, SchwörerHaus und Streif Hauf.

Nachhaltigkeit und Verantwortung

Zu guter Letzt sollte der wichtige Punkt Nachhaltigkeit nicht außer Acht gelassen werden. Wusstet ihr, dass im deutschen Wald in 23 Sekunden genug Holz wächst, um ein Fertighaus damit zu bauen? In punkto ökonomische Nachhaltigkeit belegen die Anbieter Bien-Zenker, Hanse Haus und Fischer Haus die vorderen Plätze. Ihr seht also: Es sind in allen bewerteten Kategorien in der Regel dieselben Anbieter, welche das Ranking für sich entscheiden.

Die Kategorie „Nachhaltigkeit und Verantwortung“ ist übrigens die Rubrik, die insgesamt am besten bewertet wurde. Fertighäuser sind besonders ökologisch: Laut BDF (Bundesverband Deutscher Fertigbau e. V.) handelt es sich bei 90 Prozent der Fertighäuser um energiesparende Häuser, die von der KfW finanziell gefördert werden. 22 Prozent der Fertighäuser erzeugen sogar ihren eigenen Solarstrom. Es lohnt sich also, sich für einen der Testsieger in der Rubrik „fairste Fertighausanbieter 2021“ zu entscheiden.

Fazit

Einen klaren Sieger in der Kategorie „fairster Fertighaus-Anbieter 2021“ gibt es nicht. Vielmehr ist erstaunlich, dass es immerhin elf verschiedene Anbieter geschafft haben, hervorragende Ergebnisse zu erzielen und ihre Kunden voll und ganz zu überzeugen. Insgesamt acht Anbietern, darunter Hanse Haus, Bien-Zenker, WeberHaus, Haas Fertigbau, Kampa, ScanHaus Marlow, SchwörerHaus und Streif Haus gelingt es seit fünf Jahren sogar, sich kontinuierlich im Spitzenfeld zu behaupten.

Plant auch ihr in naher Zukunft den Bau eines Fertighauses, könnt ihr das Vorhaben also ruhigen Gewissens angehen, denn fair geht beim Fertigbau vor. Die Mehrzahl der Anbieter punkten sowohl mit Termintreue als auch mit einer fairen Behandlung der Kunden. Kundenservice wird bei den meisten Anbietern im Test ebenfalls großgeschrieben.

Habt ihr bereits Erfahrung mit einem der genannten Fertighausanbieter gemacht oder war euer ausgewähltes Unternehmen nicht in der Liste, obwohl ihr es absolut empfehlen könnt? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar.


2020


Das Wirtschaftsmagazin FOCUS MONEY hat seine aktuelle Studie „Fairster Fertighausanbieter 2020″ vorgelegt. Wir vom BauMentor haben uns die Ergebnisse für euch genauer angeschaut und die wichtigsten Ergebnisse für euch zusammengefasst.

Die Zahl der angefragten Baugenehmigungen für Fertighäuser boomt. 5.564 Fertighäuser wurden im ersten Quartal des Jahres 2020 genehmigt. Das sind 12,8 Prozent mehr als im Jahr 2019. Der Marktanteil der Fertighäuser an insgesamt genehmigten Projekten stieg rasant und macht 23,1 Prozent aus.

Qualitätsstandard, verlässliche Kalkulation, Bauzeit

Es sind Kinder geplant, das junge Paar will heiraten und entscheidet sich möglichst bald in den eigenen vier Wänden einzuziehen. Ein beruflich bedingter Wechsel des Lebensmittelpunkts steht an. Nun soll der Ortswechsel mit den Bauplänen des eigenen Traumhauses zusammengehen. Oft muss es in solchen Situationen unerwartet schnell gehen. 

Bauprojekte wie der Bau eines Fertighauses liegen dann am besten in den Händen eines erfahrenen Anbieters, der sich mit allen Gegebenheiten vor Ort, beim Bau und der Baugenehmigung auskennt. FOCUS MONEY hat zum achten Mal bei den Kunden von Fertighausanbietern nachgefragt. Per Online-Befragung wurden 1.521 Meinungen eingeholt, um herauszufinden, wer fairster Fertighausanbieter 2020 ist.

Diese 6 Kategorien wurden bewertet

In den sechs Kategorien

  • faire Produktleistung
  • faire Kundenberatung
  • fairer Kundenservice
  • faire Kundenkommunikation
  • faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Nachhaltigkeit & Verantwortung

wurden insgesamt 34 Merkmale untersucht. Zusätzlich wurde die emotionale Bindung der Kunden an den jeweiligen Anbieter unter dem Gesichtspunkt „Partner zum Wohlfühlen“ ausgewertet.

Bester Fertighaushersteller – so kommt die Bewertung zustande

Die Bewertungen gehen auf Befragungsergebnisse aus dem Zeitraum von Mai bis Juli 2020 zurück. Die Befragten hatten mindestens in den letzten 36 Monaten eine persönliche Erfahrung mit einem der 28 zu bewertenden Anbieter gemacht. Im Rahmen der FOCUS MONEY-Studie beantworteten sie jeweils 34 Fragen, die sich inhaltlich auf sechs Kategorien beziehen.

Eine Skala möglicher Antworten von 0 („trifft überhaupt nicht zu“) bis 4 („trifft voll und ganz zu“) wurde in durchschnittliche Zufriedenheitswerte bei den einzelnen Merkmalen und Kategorien umgerechnet. Lag ein Anbieter über dem Durchschnitt aller Ergebnisse einer Kategorie, erhielt er in dieser die Note „gut“. Lag er auch über dem „guten“ Durchschnitt, wurde der Anbieter mit „sehr gut“ bewertet.

Fairster Fertighausanbieter 2020

Die Sieger in der Durchschnittswertung aller sechs Kategorien ist die Firma Bien-Zenker. Sie sichert sich den Titel „Bester Fertighaushersteller 2020“. Die Spitzenposition muss Bien-Zenker nur in der Kategorie „Faire Kundenkommunikation“ für die Firma FischerHaus freimachen.

Bei 28 insgesamt bewerteten Unternehmen sind auch die Fertighausunternehmen Hanse Haus und Haas Fertigbau an der Spitze angesiedelt. Der Anbieter Hanse Haus, der in den vergangenen Jahren stets oben mit dabei war, schließt alle Disziplinen mit „sehr gut“ ab. Lediglich bei der Kundenkommunikation liegt Kampa vorn.

Die Dominanz der vier Erstplatzierten verliert sich leicht ab Rang fünf. Zwar ist Kampa am stärksten, ScanHouse Marlow zieht aber bei Kundenkommunikation und –service und Rensch-Haus beim fairen Preis-Leistungs-Verhältnis vorbei.

Kampa wird auch in der Kategorie mit dem insgesamt höchsten Durchschnitt, „Nachhaltigkeit & Verantwortung“, eine bessere Bewertung zuteil als dem direkten Verfolger ScanHouse Marlow.

Fairster Fertighausanbieter 2020 – die Übersicht

Insgesamt wurden neun Fertighausanbieter mit der Note „sehr gut“ bewertet, nämlich:

  • Bien-Zenker
  • Hanse Haus
  • FischerHaus
  • Haas Fertigbau
  • Kampa
  • ScanHouse Marlow
  • SchwörerHaus
  • Streif-Haus
  • WeberHaus

„Bester Fertighaushersteller“ der letzten fünf Jahre

Das Langzeitergebnis der FOCUS MONEY-Studie ist das aufschlussreichste, denn die allerbesten Fertighausanbieter sind natürlich die, denen es gelingt, ihre Kunden auch im Lauf der Jahre nicht enttäuscht zu haben. Sie zeigen Konstanz, Zuverlässigkeit und Unternehmenserfahrung und das bei einer von den Kunden als „sehr gut“ eingestuften Leistung.

Acht der auch dieses Jahr mit „sehr gut“ bewerteten Anbieter liegen schon seit fünf Jahren bei der bereits zum achten Mal durchgeführten Bewertung vorn. Sie sind mindestens dreimal mit der Note „sehr gut“ im Gesamtranking vertreten gewesen.

In der Liste der fairsten Fertighaushersteller der vergangenen fünf Jahre sind

  • Hanse Haus,
  • Haas Fertigbau,
  • Bien-Zenker,
  • Kampa,
  • ScanHouse Marlow,
  • WeberHaus,
  • SchwörerHaus
  • und Streif Haus,

die sich allesamt als faire Anbieter im Fertigbau etabliert haben.

Die Fertighausbranche hat weiterhin einen exzellenten Ruf. 95 Prozent aller Befragten beurteilte 2020 die allgemeine „Kundenorientierung“ des Herstellers mit „gut“, „sehr gut“ oder sogar „ausgezeichnet“. 47 Prozent der Befragten fühlen sich bei ihrem Fertighausanbieter gut aufgehoben. Weitere 44 Prozent fühlen sich „eher“ gut aufgehoben.

Wirklich keine Schwachstellen?

Gibt es also gar keine Verbesserungsmöglichkeiten mehr? Sehen wir uns die 34 Merkmale genauer an, zu denen die Befragten nach ihrer Meinung gefragt wurden.

Zu den im Durchschnitt am schlechtesten bewerteten Merkmalen zählen

  • die Termintreue,
  • unbürokratische Hilfestellung bei bürokratischen Problemen,
  • Kulanz bei Reklamationen,
  • Verständlichkeit der Kommunikation und
  • die Transparenz bei Kosten und Leistungen.

Es gibt sie also doch, die kleinen Baustellen, die sich auftun und in denen die aufstrebende Konkurrenz bei der Ermittlung des fairsten Fertighausherstellers demnächst punkten könnte, um sich noch weiter vorne zu platzieren.

Die Durchschnittsbewertung hat sich insgesamt gegenüber dem Vorjahr verbessert. Insbesondere die im Vorjahr am kritischsten bewerteten Anbieter konnten sich verbessern – sogar noch deutlicher als die Top-Player des 5-Jahres-Rankings.

Was können die fairsten Fertighausanbieter 2020 besonders gut?

Besonders gut ist die allgemeine Durchschnittsnote der Fertighausanbieter in Bezug auf folgende Punkte:

  1. Angebotsauswahl
  2. ökonomische Nachhaltigkeit,
  3. Kostenkalkulation,
  4. fester Ansprechpartner während des Bauprojekts,
  5. Preis-Leistungs-Verhältnis.

Die verlässliche Kostenkalkulation ihres Vertragspartners, bei der auch im späteren Verlauf keine verdeckten Kosten mehr hinzukommen, bestätigen 48 Prozent der Befragten mit der Angabe „trifft eher zu“. 34 Prozent der Kunden geben an, diese Aussage träfe „voll und ganz zu“. 15 Prozent der Fertighausbaukunden urteilen „trifft eher nicht zu“. Nur drei Prozent der Kunden sind enttäuscht von der Kalkulation des Anbieters und urteilen, sie träfe „überhaupt“ nicht zu.

In puncto „Nachhaltigkeit & Verantwortung“ wurden sowohl das sozial verantwortliche und umweltbewusste Handeln als auch ökonomische Nachhaltigkeit als Kundenbindungstreiber erkannt und in die Bewertung einbezogen.

Fazit

Das Ranking von FOCUS MONEY, durchgeführt vom Kölner Analyse- und Beratungsunternehmen ServiceValue, ermöglicht eine gute Orientierung zum Zustand der Kundenzufriedenheit und der Entwicklung auf dem Fertighausmarkt.

17 von 18 Anbietern erhalten die Note „gut“. Neun Fertighausanbieter werden sogar mit „sehr gut“ bewertet. Das ermutigt zu der Annahme, dass gerade im Fertighaus-Bereich des Baumarktes die weißen Schafe deutlich in der Mehrzahl sind.

Auch die Tatsache, dass alle Fertighaushersteller sich in genau den Punkten verbessern konnten, in denen sie von den Kunden im Vorjahr weniger gut bewertet wurden, macht deutlich, dass die Branche die Bewertungen ihrer Kunden erst nimmt und ausgezeichnet auf sie reagiert.

Welche Erfahrungen beim (geplanten) Bau eines Fertighauses habt ihr gemacht? Hinterlasst uns euren Kommentar. Wir halten euch mit Updates, neuen Informationen zum Fertighausbau auf dem Laufenden.


2019


Auch in diesem Jahr testete das Kölner Analyse- und Beratungsinstitut ServiceValue die fairsten Fertighausanbieter für FOCUS-MONEY. Welche der 28 Fertighausanbieter in der Studie am besten abgeschlossen haben, verraten wir euch in diesem Beitrag. 

Die Zeiten, in denen Fertighäuser langweilige Betonklötze waren, sind zum Glück schon lange vorbei. Die von den fairen Herstellern angebotenen Häuser sind technisch auf dem neuesten Stand, vergleichsweise günstig und durchaus individuell gestaltbar. Hinzu kommen die derzeit niedrigen Zinsen für Baugeld, die es selbst Menschen mit niedrigerem Einkommen möglich machen, sich den Traum vom eigenen Heim zu verwirklichen.

Noch ein großes Plus für den Bau eines Fertighauses: Alle 28 vom Kölner Analyse- und Beratungsinstitut ServiceValue für FOCUS-MONEY getesteten Anbieter wurden mit hervorragenden Noten bewertet. Das heißt, dass es den besten Fertighaushersteller genau genommen gar nicht gibt. Es gibt jedoch gute und sehr gute Anbieter, die sich in bestimmten Kategorien unterscheiden.

Fertighäuser im Stil der Zeit

Derzeit ist fast jedes fünfte neu gebaute Haus ein Fertigbau. Das hat gute Gründe. Der Rohbau steht meist binnen zwei oder drei Tagen, die Energiestandards sind auf dem aktuellen Stand und die Baukosten stehen bereits vor dem Projektbeginn fest. Statt unkalkulierbar langer Bauzeiten und einem nicht unerheblichen Kostenrisiko kann der Bauherr den Einzug schon vor dem Baubeginn planen.

Dazu kommt, dass sich ausgesuchte Architekten lange und intensiv um die Aufteilung der Häuser bemühen können, weil die Kosten ihrer Arbeit auf mehrere Häuser aufgeteilt werden. Aus diesem Grunde sind die heutigen Fertighäuser perfekt untergliedert und exakt auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt. Egal, ob Einfamilienhaus, Bungalow, Stadtvilla, usw. – die angebotenen Häuser sind optimal geplant.

Fairness ist beim Hausbau Trumpf

Etliche der fairsten Fertighausanbieter belegen bereits seit Jahren die ersten Plätze. Hanse Haus, SchwörerHaus und Streif Haus sind seit Beginn der Studie im Jahre 2012 im Feld der besten Fertighaushersteller anzutreffen. Bien-Zenker, Haas Fertigbau und ScanHaus Marlow sind bereits das fünfte Mal im Spitzenfeld anzutreffen.

Auch im Gesamtüberblick überzeugt die Branche. 43 Prozent der Befragten Bauherren beurteilten den Fertighausanbieter mit „sehr gut“, 38 Prozent mit „ausgezeichnet“, 15 Prozent mit „gut“ und nur vier Prozent mit „mittelmäßig“ oder „schlecht“. Bei Umfragen zur Qualität und Zufriedenheit ist es selten, dass ein so hoher Anteil der Befragten ein positives Urteil fällt.

Noch ein kurzer Zusatz zur Bewertung: Nachdem alle wichtigen Parameter abgefragt wurden, errechneten die Statistiker den Durchschnittswert aller Ergebnisse. Die Anbieter, die ein überdurchschnittliches Ergebnis aufweisen konnten, bekamen die Note „gut“.

Danach wurde der Durchschnitt der guten Fertighausanbieter berechnet und die, die darüber lagen, bekamen die Note „sehr gut“. Damit erklärt sich auch, dass von den 28 getesteten Anbietern rund die Hälfte mit „gut“ oder „sehr gut“ bewertet wurden. Die weiteren Anbieter lagen meist nur knapp darunter.

Das gelieferte Fertighaus und die Termintreue

Für die Bewertung eines fairen Fertighausanbieters zählt das gelieferte Haus natürlich am meisten. Und tatsächlich gab es hier auch die größten Unterschiede. So gab es sieben Mal die Bestnote in dieser Kategorie.

In der Detailwertung der Angebotsauswahl profilierten sich Wolf-Haus und Haas Fertigbau. Leider wurde die zugesicherte Termintreue nicht immer eingehalten. Hier zeigten Hanse Haus und Bien-Zenker ihre großen Stärken, die beide punktgleich abschnitten.

Der Papierkrieg, eine große Belastung für Bauherren

Die meisten Anbieter von Fertighäusern helfen ihren Kunden bei der Bereitstellung von Unterlagen. Nur 18 Prozent gaben an, keine oder nur unzureichende Unterstützung gefunden zu haben. Dieser Punkt geht einher mit dem Kundenservice, der von vielen als unzureichend empfunden wurde. Lediglich Huf Haus überzeugte hier vollständig.

Die Kundenberatung, das Fundament des Hauskaufs

Die meisten künftigen Bauherren kaufen sich in ihrem Leben nicht mehr als ein Haus, das sie in der Regel mit ihrer Familie bewohnen. Darum ist die kompetente Beratung ein wichtiges Kriterium, das faire Fertighausanbieter erfüllen sollten.

Und tatsächlich, Fachkompetenz war im Test mit 86 Prozent reichlich vorhanden. Besonders Wolf-Haus, SchwörerHaus und Bien-Zenker glänzten mit ihrer umfassenden Beratung. Weitreichende Betreuung während der gesamten Bauphase boten WeberHaus, Kampa und ScanHaus Marlow.

Außerdem mit „sehr gut“ in der Kategorie „Faire Kundenberatung“ bewertet, wurden Hanse Haus und Okal Haus, die sich ebenfalls über die Note 1 freuen dürfen.

Die Kommunikation mit dem Kunden

Bei der Betreuung während der Bauphase konnten sich fast alle Hersteller positiv platzieren. Von den befragten Studienteilnehmern gaben 90 Prozent an, dass sie während der gesamten Planungs- und Bauphase einen festen Ansprechpartner hatten.

Hanse Haus, SchwörerHaus, Kampa und ScanHaus Marlow erzielten Bestnoten bei der Gesamtwertung. Schwabenhaus, Huf Haus und Rensch-Haus führten bei der direkten Kommunikation. Die verbindlichsten Aussagen kamen von Wolf-Haus und Haas Fertigbau.

Die Nachhaltigkeit, der Pluspunkt für die Umwelt

Umweltfragen und soziale Belange werden auch beim Hausbau immer wichtiger. Darum erfasste das Institut auch Kriterien wie Klimafreundlichkeit, soziales Engagement und ökonomische Nachhaltigkeit.

Alles in allem wurden auch hier hervorragende Ergebnisse erzielt. 90 Prozent aller Anbieter konnten die Käufer überzeugen. In der Gesamtwertung hat Bien-Zenker die Nase vorne, dicht gefolgt von Hanse Haus, Schwörer Haus und Dan-Wood.

Der Preis, der am Ende alles bestimmt

Ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis ist ein sehr wichtiges Kriterium. Bekommt der Bauherr für sein Geld auch wirklich die Qualität, die er erwarten kann? Die Antwort ist eindeutig: Die meisten Fertighausanbieter sind fair und liefern preiswerte Fertighäuser.

Das Spitzenfeld hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses, wird angeführt von folgenden Fertighausanbietern, die mit der Bestnote ausgestattet wurden:

  • Hanse Haus
  • Okal Haus
  • Bien-Zenker
  • ScanHaus Marlow
  • Schwörer Haus
  • Haas Fertigbau
  • Streif Haus

Das sind die fairsten Fertighausanbieter 2019

Praktisch alle Hausherren waren laut der Studie am Ende mit ihrem Neubau zufrieden. Alle Fertighausanbieter können als fair bezeichnet werden, ausgesprochen schwarze Schafe gab es keine. Zur Orientierung haben wir die besten Fertighaushersteller im Überblick aufgezählt. Die Sortierung innerhalb der Gruppen ist alphabetisch.

Mit „sehr gut“ bewertete Anbieter:

  • Bien-Zenker
  • Haas Fertigbau
  • Hanse Haus
  • Kampa
  • Okal Haus
  • ScanHaus Marlow
  • SchwörerHaus
  • Streif Haus
  • WeberHaus

Mit „gut“ bewertete Anbieter:

  • Dan-Wood
  • Elk Haus
  • FischerHaus
  • Huf Haus
  • Lux-Haus
  • Schwabenhaus
  • Wolf-Haus

Habt ihr bereist ein Fertighaus gebaut oder habt ihr bereits ein erstes Beratungsgespräch hinter euch und wart damit ganz besonders zufrieden – oder vielleicht auch nicht? Dann teilt eure Erfahrung gerne mit uns in den Kommentaren.


2018


Focus Money hat in einer unabhängigen Umfrage unter Kunden von Fertighaus-Anbietern nachgefragt, wie fair sie ihren Dienstleister einschätzen. Alle Ergebnisse der Studie haben wir in einer kleinen Übersicht für Sie zusammengefasst. 

Fertighäuser sind für Bauherren und Grundstücksbesitzer nach wie vor attraktiv und boomen auf dem Markt. Sie sind vor allem im Südwesten Deutschlands gefragt, kommen aber überall in der Bundesrepublik zum Einsatz. Doch welcher Anbieter kristallisiert sich als besonders fair heraus?

Auswahlkriterien für faire Fertighausanbieter

Fertighäuser machen den Hausbau unkompliziert und überschaubar. Das Maß an Eigenleistung legen Sie als Bauherr selbst fest – vom Rohbau bis zum schlüsselfertigen Haus sind alle Varianten von Fertighäusern erhältlich.

Die Einzelteile für Fertighäuser werden meist industriell gefertigt. Zeitpläne lassen sich so leichter einhalten und die Kosten sind einfach zu kalkulieren. Neben der Lieferung und der Montage unterstützen die Hersteller ihre Kunden bei der Einholung von Baugenehmigungen, der Auswahl des Grundstücks oder bei der Finanzierung von Bauprojekten.

In der Focus Money-Studie wurden Kunden von Fertighausanbietern zu ihren aktuellen Einschätzungen befragt. Das Ergebnis: Zum sechsten Mal in Folge konnten Hersteller wie Hanse Haus, Schwörer Haus und Streif Haus ihre Kunden voll und ganz von sich überzeugen und die beste Bewertung erzielen.

Neben der Gesamtbewertung haben die befragten Kunden ihre Baupartner in fünf Kategorien benotet:

1. Produktqualität

In der Kategorie Produktqualität erzielte die Branche die höchsten Zufriedenheitswerte. Mit „sehr gut“ bewertete Fertighausanbieter wie Hanse Haus und Kampa ermöglichen ihren Kunden viele Individualisierungsmöglichkeiten bei der Zusammenstellung der Fertigbauteile.

2. Kundenberatung

Faire Fertighausanbieter bieten ihren Kunden volle Transparenz hinsichtlich der anfallenden Arbeitsschritte, der Materialherstellung und der Kosten. 20 Prozent der befragten Kunden waren in diesem Punkt nur mäßig zufrieden.

Auch hier konnten Fertighausanbieter wie Hanse Haus und Kampa punkten, doch auch Anbieter wie Wolf Haus fallen positiv auf. Die Testsieger unterstützen ihre Kunden bei bürokratischen Problemen und stellen nötige Unterlagen stets bereit.

3. Kundenkommunikation

Mehr als 92 Prozent der Befragten in der Focus Money-Studie geben an, von einem persönlichen Ansprechpartner umfangreich betreut zu werden. Zur erfolgreichen Kundenkommunikation gehören außerdem Faktoren wie die Verständlichkeit der Kommunikation im Gespräch und in schriftlichen Unterlagen, sowie die Verbindlichkeit von terminlichen und praktischen Absprachen.

In diesem Punkt konnten faire Anbieter wie Rensch-Haus, Hanse Haus und Fischer Haus die besten Ergebnisse erzielen.

4. Preis-Leistungs-Verhältnis

Aufgrund der niedrigen Kosten von Fertighäusern im Vergleich zu Massivhäusern bewerten Kunden von Fertighausanbietern ihre Partner in dieser Kategorie traditionell sehr hoch.

Im Vergleich zur letzten Focus Money-Studie zu fairen Fertighausanbietern konnte die Branche zusätzliche 1,4 Indexpunkte in dieser Kategorie einstreichen. 91 Prozent der Befragten sind zufrieden mit den Preisen und der gelieferten Qualität beim Bau ihrer Fertighäuser.

5. Nachhaltigkeit und Verantwortung

In Zeiten des Klimawandels und des weltweiten Artensterbens ist Nachhaltigkeit und verantwortungsbewusste Unternehmensführung einer der wichtigsten Kundenbindungstreiber in allen Branchen.

Obwohl 16 Prozent der Befragten in der Focus Money-Studie in diesem Punkt Verbesserungsbedarf bei ihrem Fertighausanbieter sehen, gibt es einige faire Fertighausanbieter mit Vorbildfunktion: Neben Hanse Haus und Scanhaus Marlow wurde das Unternehmen allkauf Haus besonders positiv für sein sozial verantwortliches Handeln bewertet.

Faire Fertighausanbieter überzeugen ihre Kunden nach wie vor

Fairness gewinnt – das gilt besonders für Unternehmen in der Baubranche. In der Gesamtbewertung konnten Unternehmen wie Fischer Haus, Okal Haus und Rensch-Haus in diesem Jahr die Endnote „Gut“ erreichen, wobei die Spitzenpositionen wie in den Studien der letzten Jahre von WeberHaus, SchwörerHaus und Hanse Haus besetzt werden. Hanse Haus konnte außerdem die Bestnote „Sehr gut“ in allen Kategorien erreichen.

Haben Sie selbst Erfahrungen mit einem Fertighausanbieter? Hinterlassen Sie Ihre Eindrücke in den Kommentaren – wir freuen uns über Empfehlungen zu den fairsten Fertighausanbietern und Rückmeldungen zur aktuellen Focus Money-Studie.


2017


Faire Fertighausanbieter zu finden und nicht den Überblick auf dem Markt zu verlieren, das ist das Ziel einer von FOCUS MONEY beauftragten Studie des Kölner Instituts ServiceValue GmbH. Wir haben die Ergebnisse für Sie zusammengefasst und freuen uns, Ihnen, wie auch schon im vergangenen Jahr, die fairsten Fertighausanbieter präsentieren zu dürfen.

Fertighäuser werden immer beliebter. Das liegt mitunter an den steigenden Immobilienpreisen, die sich in den Großstädten und Metropolen Deutschlands kaum noch jemand mit normalem Einkommen leisten kann. Bevor der Traum einer eigenen Immobilie aber platzt, entscheiden sich insbesondere viele junge Familien für ein Fertighaus fernab der Großstädte.

Das sorgt dafür, dass mehr und mehr Anbieter aus dem Boden schießen, die – häufig mit ihrem „Rundum-Sorglos-Paket“ – auf die steigende Nachfrage antworten. Doch welcher Anbieter verspricht auch, was er hält und wer kommt bei seinen Kunden ganz besonders gut an?

Faire Fertighausanbieter im Service-Dschungel

Die Vorteile, die die Zusammenarbeit mit Fertighausanbietern mit sich bringen, sind erfreulich. Allerdings sollten auch die Risiken nicht aus den Augen verloren werden. Den Überblick über faire Fertighausanbieter zu behalten, ist ein wichtiger Schritt in der Entscheidungsfindung hinsichtlich der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Bauherren.

Durch die mittlerweile unzähligen Anbieter für Fertighäuser leidet allerdings die Transparenz am Markt. Daher hat FOCUS MONEY das Institut ServiceValue GmbH beauftragt, Kunden von Fertighausanbietern nach ihrer Zufriedenheit zu befragen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rund 79 Prozent der Befragten bezeichneten die Zusammenarbeit als „hervorragend“, sogar 85 Prozent würden ihren Freunden und Bekannten ihren Anbieter weiterempfehlen.

So wurden die Anbieter bewertet

Das Institut ServiceValue befragte in einer repräsentativen Online-Umfrage 1.050 Kunden, die innerhalb der letzten drei Jahre mit Fertighausanbietern zusammengearbeitet haben. Für die Studie wurden insgesamt 34 Service- und Leistungsmerkmale festgelegt, die in sechs Fairness-Kategorien eingeteilt wurden:

  • Faire Produktleistung
  • Faire Kundeberatung
  • Fairer Kundenservice
  • Faire Kundenkommunikation
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Nachhaltigkeit und Verantwortung

Die Fairness von 22 Fertighausanbietern wurde in der Studie überprüft. Die Ergebnisse sind überraschend positiv ausgefallen: Insgesamt 12 Anbieter schnitten überdurchschnittlich gut ab, sieben von ihnen mit der Gesamtnote „sehr gut“, fünf mit „gut“.

Am besten schnitten insgesamt die Unternehmen Hanse Haus, SchwörerHaus und Streif Haus ab. Sie erhielten das meiste Lob der Kunden. Mit „sehr gut“ bewertet wurden außerdem Bien-Zenker, Haas Fertigbau, Kamper und Scanhaus Marlow.

Die Gesamtnote „gut“ erhielten Baufritz, Lux-Haus, Schwabenhaus und WeberHaus. Gegenüber dem Vorjahr sind die Ergebnisse der bereits genannten Fertighausanbieter unverändert. Neu in der Studie ist das Unternehmen Fertighaus Weiss, das direkt einen Einstieg mit der Note „gut“ schaffte.

Die Ergebnisse im Detail

In der Kategorie „Faire Produktleistung“ fanden die Befragten zahlreiche Aspekte von der Abstimmung der Gewerke bis hin zur Zuverlässigkeit der Produkte. Die große Angebotspalette sticht hier besonders positiv hervor: Mit 95 Prozent Zustimmung führt dieser Punkt die Kategorie an. Mit der Qualität waren grundsätzlich 85 Prozent der Kunden zufrieden.

Eine ausführliche Beratung ist der erste Schritt zur großen Investition. Nicht alle Tage bauen die Kunden der Anbieter ein Haus – bei der Beratung wird Fachkompetenz und Verantwortung verlangt. Die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter fand 89 Prozent Zustimmung.

Mit der fairen Beratung hinsichtlich ökologischer Aspekte waren 82 Prozent der Befragten zufrieden. Das Unternehmen Hanse Haus schneidet in der Kategorie „Faire Kundenberatung“ besonders gut ab. Auch bei der problemlosen Buchung von Zusatzleistungen im Anschluss an die Planungsphase konnte Hanse Haus punkten.

Die schwächste Kategorie, trotz Verbesserung gegenüber dem Vorjahr, ist „Fairer Kundenservice“. Die Befragten bemängeln insbesondere die Kulanz sowie die Hilfestellung bei Problemen. Der Punkt „Lieferung der Bauunterlagen“ konnte hingegen viele Kunden überzeugen.

Die fairste Kategorie ist die „Kundenkommunikation“. Hanse Haus führt in dieser Disziplin neben den Unternehmen Bien-Zenker und ScanHaus Marlow.

Transparente Kosten und eine verlässliche Preiskalkulation – diese Punkte gehören zu den wichtigsten Entscheidungshilfen, wenn es um die Bauweise des Eigenheims geht. Viele junge Familien tendieren daher zur Fertigbauweise. Die Unternehmen Hanse Haus und Schwörer Haus liegen in der Kategorie „Faires Preis-Leistungs-Verhältnis“ an der Spitze. Insgesamt lag die Zustimmung bei 90 Prozent (Preis-Leistungs-Verhältnis).

Umweltbewusstsein spielt auch beim Hausbau eine Rolle – wenn auch für viele Befragte nicht die größte. In den Punkten Verzicht auf Chemikalien, Verwendung nachwachsender Rohstoffe sowie Energieeffizienz der Kategorie „Nachhaltigkeit und Verantwortung“ konnten insgesamt 14 Anbieter überzeugen.

Welche Erfahrung haben Sie gemacht?

Wussten Sie, dass im ersten Halbjahr 2017 fast 10.000 Fertighäuser genehmigt wurden? Das sind bereits vier Prozent mehr als im gesamten Vorjahr. Der Trend geht also weiter zur Fertigbauweise.

Um den richtigen Fertighausanbieter zu finden, können Sie die durch FOCUS MONEY beauftrage Studie gewiss zur Entscheidungsfindung heranziehen. Oder haben Sie bereits ein Fertighaus gebaut und stimmen Sie mit dem Ergebnis der Online-Umfrage nicht überein? Dann schildern Sie uns gerne Ihre eigene Erfahrung.


2016


Zum insgesamt vierten Mal hat FOCUS-MONEY den fairsten Fertighaus-Anbieter ermittelt. Dabei gab es drei Unternehmer, die sich seitdem fest ganz oben angesiedelt haben. Wer sich dahinter verbirgt und welche Anbieter sonst noch bei den 1.200 befragten Bauherren in Sachen Fairness punkten konnten, verraten wir Ihnen im heutigen Beitrag.

„Fair geht vor.“ Eine altbekannte Redewendung, deren Bedeutung auch FOCUS-MONEY nicht verborgen blieb. Daher hat es sich das Magazin zum vierten Mal in Folge zur Aufgabe gemacht, den fairsten Fertighaus-Anbieter zu küren.

Wenig verwunderlich, schließlich sind (angehenden) Bauherren nicht nur fixe Baukosten, eine energieeffiziente Bauweise und eine smarte Haustechnik hinsichtlich des Fertighauses wichtig. Auch die Transparenz, klare Informationen und eine kompetente Beratung spielen für Bauherren eine große Rolle.

Daher befragte die Kölner Service-Value GmbH, die im Auftrag von FOCUS-MONEY die Studie durchführte, insgesamt 1.200 Bauherren anhand von 34 Service- und Leistungsmerkmalen. Diese wiederum wurden in die folgenden sechs Kategorien aufgeteilt:

  • Faire Produktleistung
  • Faire Kundenberatung
  • Faire Kundenkommunikation
  • Fairer Kundenservice
  • Faires Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Nachhaltigkeit und Verantwortung

Um eine gewisse Aktualität zu gewähren wurden im Zeitraum von Juli bis September dieses Jahres nur Bauherren herangezogen, die in den vergangenen 36 Monaten ein Fertighaus gebaut haben.

Der fairste Fertighaus-Anbieter ist…

Von den 21 getesteten Fertighaus-Anbietern wurden 13 Unternehmen mit einem „sehr gut“ bis „gut“ bewertet und gelten daher als besonders fair, was ihr gesamtes Angebot betrifft. Acht weitere Anbieter erhielten die Note „befriedigend“ oder schlechter und sind daher nicht im Ranking enthalten.

Mit „sehr gut“ bewertet:

  • BIEN-ZENKER
  • HAAS FERTIGBAU
  • HANSE HAUS
  • KAMPA
  • ScanHaus
  • SchwörerHaus
  • STREIF Haus

Mit „gut“ bewertet:

  •  allkauf Haus
  • Baufritz
  • HUF HAUS
  • LUX-HAUS
  • SCHWABENHAUS
  • WeberHaus

Besonders hervorzuheben ist, dass die Fertighaus-Anbieter HANSE HAUS, SchwörerHaus und STREIF Haus zum vierten Mal in Folge ganz oben im Ranking angesiedelt sind. Zum zweiten Mal hintereinander mit „sehr gut“ schnitten BIEN-ZENKER, HAAS FERTIGBAU und ScanHaus ab, während KAMPA erstmals ganz oben mit dabei ist.

HANSE HAUS und HAAS FERTIGBAU in fünf von sechs Kategorien top

In den anfangs aufgelisteten sechs Kategorien gab es lediglich zwei Fertighaus-Anbieter, die in fünf Kategorien mit „sehr gut“ bewertet wurden, nämlich die beiden in Bayern ansässigen Unternehmen HANSE HAUS und HAAS FERTIGBAU. Der faire und partnerschaftliche Umgang mit den Kunden steht bei beiden Anbietern damit ganz besonders im Fokus.

Doch auch bei anderen Fertighaus-Anbietern scheint der Faktor Fairness an Wert gewonnen zu haben. So ergab die Studie von FOCUS-MONEY und der Service-Value GmbH eine bessere Gesamtbewertung aller Fertighaus-Anbieter als es noch im Jahr zuvor der Fall war. Fair geht also auch im Hausbau weiterhin vor.

1 CommentKommentar hinterlassen

Antwort hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *