Hauskauf statt Hausbau: Diese Möglichkeiten und Perspektiven gibt es

hauskauf

Vielleicht fragt ihr euch irgendwann im Leben, ob ihr ein Haus kaufen solltet. Ist die Entscheidung für ein Eigenheim gefallen und die Finanzierung gesichert, müssen weitere Fragen geklärt werden: Ist es sinnvoll, ein bestehendes Haus zu erwerben oder solltet ihr lieber selber bauen? Nachfolgend haben wir einige Tipps zur Entscheidungsfindung für euch zusammengefasst.

Ein Haus zu kaufen ist in vielfacher Hinsicht attraktiv: keine langen Bauzeiten, kein Ärger mit Handwerkern, das Objekt kann ausführlich begutachtet und schnell bezogen werden.

Ferner sind Grundstücke – gerade in begehrten Lagen oder einer angesagten Großstadt – rar. Oft befinden sich „alte“ Häuser in einer bebauten Wohngegend, in der sich kein Grundstück mehr finden lässt. Häufig besitzen ältere Häuser ein großes Grundstück oder liegen in gesuchter Hanglage mit schönem Ausblick.

Wer für seine Kinder ein Haus mit Garten und großen Bäumen bevorzugt, wird bei einem Bestandsbau leicht fündig. Vielfach profitieren Käufer auch von schönen Pflanzen, die die Vor-Eigentümer angepflanzt und über lange Jahre gezogen haben. Doch nicht nur der Garten spielt eine große Rolle.

Wer ein Haus kaufen möchte, wird sich viele Fragen stellen. Wie sind Küche, Wohn- und Schlafzimmer zueinander angeordnet? Wie sind potenzielle Kinderzimmer geschnitten? Liegt das Arbeitszimmer günstig und gibt es einen Keller oder Hobbyraum für Trainingsgeräte, Tischtennis oder die Wunsch-Sauna?

Jeder Hauskauf konfrontiert euch mit eigenen Wünschen und Vorstellungen. Vielfach zeigt sich dabei: Die bestehende Immobilie entspricht nicht ganz den eigenen Vorstellungen.

Vielleicht möchtet ihr die Küche zum Garten ausrichten, um beim Kochen einen Blick auf die spielenden Kinder werfen zu können. Oder Wände müssen weichen, damit Blickachsen, Raumgefühl und Lichteinfall verbessert werden. Der Wunsch nach einem eigenen Wintergarten kann ebenso beim Hauskauf entstehen wie die Idee, alte Balken freizulegen oder Wände mit Lehm zu verputzen.

Vorteile des Hauskaufs gegenüber des Hausbaus

Ein Hauskauf bietet Käufern gezielte Möglichkeiten, die Bestandsimmobilie eigenen Wünschen anzupassen. Selten wird eine Immobilie genau so bleiben, wie sie vom ehemaligen Eigentümer gebaut worden ist. Zusammengefasst sind die Vorteile von einem bestehenden Haus:

  • Die Wartezeit ist kurz. Nach Abschluss des Notarvertrags und nachdem die Kaufsumme geflossen ist, kann das neu erworbene Eigenheim schnell bezogen werden.
  • Umbauten können, müssen aber nicht sofort realisiert werden.
  • Viele Häuser liegen in begehrten Lagen. Sie besitzen großzügige Gärten, extra Garagen und Terrassen.
  • Bei Begehungen bekommt ihr ein Gefühl für die Atmosphäre eines Hauses. Angehende Käufer können sich Details genau ansehen, einen Gutachter zu Rate ziehen und über mögliche Umbaumaßnahmen nachdenken.

Besichtigung: Worauf solltet ihr achten?

Jeder Hauskauf ist mit mehreren Besichtigungsterminen verbunden. Jeder einzelne Termin ist ein Schritt zum Eigenheim und vermittelt dem Interessenten vertiefende Erkenntnisse, ob ein bestimmtes Haus genau das richtige für die gemeinsame Zukunft ist.

Bei einem älteren Haus sind die energetischen Daten von Bedeutung. Handelt es sich um einen Ziegel- oder Betonbau? Aus welchem Material ist das Dach? Muss es unter Umständen saniert werden? Aus welchem Jahr stammt die Heizungsanlage? Wie wird diese gewartet, wird mit Erd- oder Sonnenenergie geheizt, welche Kosten kommen auf euch zu?

Relevant sind auch die Fenster. Beispielsweise sind Fenster mit Sprossen und Holz charmant, schließen aber nicht immer dicht und sollten durch hochwertige neue Fenster ersetzt werden.

Das gleiche gilt für den Boden. Welche Fliesen sind in Bad und Küche verlegt? Kann man mit der Ausstattung im Bad leben oder wünscht ihr euch ein neues Bad mit Whirlpool und Steinwaschbecken? Nicht zuletzt: Wie sind generell die Fußböden beschaffen?

Alte Teppichböden stellen kein Problem dar. Sie können leicht durch Parkett, Kork oder hochwertigen Woll-Teppichboden ersetzt werden. Auch der Wunsch nach einer Fußbodenheizung lässt sich bei nahezu jedem Eigenheim realisieren, ist jedoch mit erheblichen Kosten verbunden.

Makler beraten zu allen anfallenden Fragen umfassend, zeitnah und fachgerecht. Mit einer Checkliste und Kostenaufstellungen könnt ihr euch über Kosten klarwerden, die gegebenenfalls nach dem Hauskauf zusätzlich auf euch zukommen.

Trotzdem sollte man nicht vergessen: Das Bauchgefühl sollte beim Hauskauf stimmen. Auch wenn es komisch klingt: Wer ein Haus kaufen möchte, sollte auf seine Gefühle achten.

Fühlt ihr euch in einem Haus spontan wohl, ist das ein Pluspunkt. Diesen Aspekt sollten Käufer immer in ihre Kaufentscheidung miteinbeziehen. Hierzu zählen Fragen nach dem Lichteinfall, nach Blickachsen, Laufwegen und wie Räume zueinander angeordnet sind. All dies spielt eine Rolle für das eigene Raumgefühl.

Die Bedürfnisse von Berufstätigen mit Hund, Familien mit mehreren Kindern oder Käufern mit Rollstuhl unterscheiden sich. Gibt es Treppen und wenn, wie viele? Wie sind die Zufahrtswege? Wer für eine Großfamilie einkauft, freut sich über kurze Wege zu Küche und Speisekammer. Für Musiker, Heim-Handwerker und begeisterte Radfahrer mit mehreren Bikes kann ein ausbaubarer Keller oder eine freistehende Garage ein entscheidendes Kriterium für den Hauskauf sein.

Wie läuft ein Hauskauf in der Regel ab?

Die einzelnen Schritte bei einem Hauskauf sind:

  • Interessenten schalten einen Suchauftrag über ein Immobilienportal oder nehmen mit einem ortsansäßigen Makler Kontakt auf.
  • Über diese Schienen werden Kaufinteressenten geeignete Objekte angeboten.
  • Ist Interesse vorhanden, werden die Eigentümer oder die von ihm beauftragten Makler Besichtigungstermine anbieten.
  • Bei näherem Interesse müssen potenzielle Käufer Belege von ihrer Bank bringen, dass die erforderliche Kaufsumme aufgebracht werden kann.
  • Für einen Makler kommen generell einige Prozentpunkte auf den Kaufpreis dazu. Dafür übernimmt der Makler viele Behördengänge und kann die Käufer über alle wichtigen Dinge aufklären.
  • Sind sich Verkäufer und Käufer einig geworden, wird ein Verkaufsvertrag vorbereitet.
  • Die Unterschrift beim Notartermin besiegelt den Übergang des Eigentums. Sobald die Kaufsumme zur vereinbarten Zeit geflossen ist, werden im Grundbuch alte Eigentümer gelöscht und die neuen Eigentümer eingetragen.

Zum Hausbesitzer werden Käufer erst, wenn der Grundbucheintrag vorgenommen worden ist.

Haus kaufen: allgemeine Tipps

Beim Hauskauf sollten Lage, Infrastruktur und Umfeld passen. Das bedeutet: Für Familien eignet sich ein Haus in der Nähe von Schulen und Kindergärten. Für Menschen, die von Zuhause aus arbeiten, eignet sich eine ruhig gelegene Immobilie. Nicht nur für ältere Menschen sind nahegelegene Bus- und U-Bahnhaltestellen ein Pluspunkt.

Gefühlsmäßige Aspekte geben sinnvolle Impulse, wenn ihr euch nicht sicher seid. Würdet ihr euch in der Nachbarschaft wohlfühlen? Könnt ihr in diesem Haus entspannen? Bietet euch das potenzielle Eigenheim ein behagliches Gefühl und Räume zur Entfaltung? Auf Laufwege, Lichteinfall und Ausblicke solltet ihr vor dem Kauf ebenso achten.

Welche Personen sollten lieber ein eigenes Haus bauen?

Eine eindeutige Antwort gibt es darauf nicht. Ein Haus kaufen, das über eine Geschichte verfügt und mit Grundstück und Lage bestimmte Vorgaben mit sich bringt, birgt viele Möglichkeiten.

Ein Haus planen, einzelne Schritte vom Rohbau bis zum fertigen Haus begleiten, erfordert Zeit und Nerven. Dafür lässt sich ein modernes Haus entwerfen und umsetzen, das in jedem Detail den eigenen Vorstellungen entspricht.

Mit einer Einschränkung: Für einen Neubau benötigt ihr erst ein passendes Grundstück. Dieses zu finden kann in Ballungsgebieten und beliebten Lagen auf dem Land mit erheblichem Aufwand verbunden sein.

Die leichtere Variante ist ein Hauskauf. Er geht in der Regel zeitnah über die Bühne. Gleichzeitig habt ihr genügend Möglichkeiten, eigene Wünsche zu realisieren. Wichtig bleibt, unabdingbare Renovierungsarbeiten vor dem Bezug umzusetzen und diese in euren Kostenrahmen einzuplanen.

Trotz all der Vorteile, die der Hauskauf bietet: Euer eigenes, individuelles Traumhaus lässt sich mit dem gekauften Haus weitaus schwerer realisieren als mit einem eigens gebauten Haus, das zu 100 Prozent euren Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Bildquelle: Raten-Kauf | pixabay.de

Antwort hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *