Für die meisten Familien ist das eigene Haus eine Anschaffung fürs Leben. Wer baut, möchte seinen persönlichen Wohntraum realisieren und Sicherheit genießen. Doch bevor Bauherren viel Geld in einen Neubau investieren, haben sie auch das Bedürfnis, ihr Projekt auf Herz und Nieren prüfen zu können.

Da das Gebäude jedoch noch nicht steht, ist diese Prüfung höchstens in einer 3D-Ansicht als Modell möglich. Das Musterhaus geht einen entscheidenden Schritt weiter. Mit individuell eingerichteten Musterhäusern bieten Hersteller Ihnen die Möglichkeit authentischer Wohnerlebnisse.

Traumhäuser aller Art in der Musterhaussiedlung

Bei spontanen oder vereinbarten Besichtigungen gewinnen Sie einen realistischen Eindruck Ihrer künftigen Wohnumgebung, der die Kaufentscheidung meistens leichter macht. Die Besichtigung einer Fertighaussiedlung vereinfacht Vergleiche und hilft, wichtige Punkte der Checkliste abzuhaken.

Egal, ob es um die Freiheit ebenerdigen Wohnens oder um eine mehrstöckige Platzsparlösung geht, Musterhäuser müssen nicht 1:1 so übernommen werden, wie sie im Musterhauspark gezeigt werden. Potenzielle Kunden haben viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten.

Musterhäuser sollen vielmehr einen Eindruck darüber vermitteln, was heute bautechnisch und architektonisch möglich ist. Ergänzende Konstruktionen oder Innenraumaufteilungen nach Kundenwunsch sind immer möglich.

Besuch im Musterhaus: Besser planen vor Baubeginn

Musterhausparks zeigen unterschiedliche Hausmodelle mehrerer Fertighausanbieter und sind deutschlandweit vertreten. Auch in Ihrer Nähe werden Sie ein „Musterhausdorf“ finden, das aller Wahrscheinlichkeit nach verkehrsgünstig an der Autobahn liegt.

Viele Produzenten bieten auch auf ihrem eigenen Firmengelände Musterhäuser zur Besichtigung. Haben Sie sich noch nicht für ein bestimmtes Hausmodell entschieden, finden Sie auf dem Gelände unendlich viele Anregungen. Um sich ein umfassendes Bild machen zu können, sollten Sie sich für den Besuch genügend Zeit nehmen.

Wie ein Katalog gibt auch das Internet keinen wirklich realistischen Eindruck eines Hauses. Speziell die Raumaufteilung und die Proportionen des Hauses können anhand von Fotos kaum nachvollzogen werden. Auch der Grundriss hilft nicht weiter, wenn man kein ausgeprägtes Vorstellungsvermögen hat. Daher begrüßen die meisten bauwilligen Familien die Möglichkeit der Musterhausbesichtigung.

In Musterhaussiedlungen präsentieren sich Musterhäuser vollständig eingerichtet. Sie finden hier zahlreiche gelungene Beispiele moderner Architektur und können zudem eine kompetente Beratung in Anspruch nehmen.

Der Musterhaus-Mitarbeiter vor Ort kann direkt auf Ihre Fragen eingehen und sogar Finanzierungsbeispiele mit Ihnen durchrechnen. Nehmen Sie die Möglichkeit wahr, Grundrissvarianten, Ausstattungsmerkmale und Haustechnik miteinander zu vergleichen.

Das Musterhaus macht Wohnwünsche erlebbar

Wählen Sie einfach das Haus, das Ihrem Traumhaus am nächsten kommt und besichtigen Sie es in einem Musterhauspark in der Umgebung. Ein reales Musterhaus zu betreten ist ein Verkaufsargument, das man kaum toppen kann. Nun können Sie das Fertighaus innen und außen in aller Ruhe prüfen und erleben Wohnen im Eigenheim hautnah.

Häufig hat man zwar von bestimmten Bauweisen und Dachformen gehört, kann sich aber nicht wirklich etwas darunter vorstellen. In der Musterhaussiedlung können Sie die Ausführung Ihres Wunschhauses prüfen und echte Raumerlebnisse mitnehmen.

Je nach Bauart verbreiten Häuser eine unterschiedliche Atmosphäre. Ist ein Winkelbungalow mit Flachdach interessant, oder soll es lieber ein klassisches Haus mit Satteldach sein?

Ein Holzhaus schafft ein anderes Wohnfeeling als ein freistehendes Toskana-Haus. Wie es sich angefühlt, in Ihrem Wunschhaus zu leben, spüren Sie nicht nur beim Durchschreiten der Räume. Häufig wird auch Probewohnen angeboten, bei dem Interessenten für ein oder zwei Tage im Musterhaus-Alltag leben dürfen.

Sind Fertighäuser minderwertiger als Massivhäuser?

Ein Fertighaus ist keineswegs von minderer Qualität als ein gemauertes Haus. In einem Musterhaus können Sie die einzelnen Elemente sehr genau unter die Lupe nehmen. So lässt sich schnell feststellen, ob Ihnen die Raumaufteilung und Zubehörteile gefallen.

Sie können auch Elemente aus unterschiedlichen Fertighaustypen auswählen und zu Ihrem Traumhaus zusammenstellen. Achten Sie auf unangenehme Gerüche, die auf mögliche Schadstoffe hinweisen können.

Auch die Verarbeitungsqualität lässt sich hier bestens überprüfen. Wurden Stellen bewusst überdeckt, die etwas verbergen sollen? Im Musterhaus entgeht Ihnen auch dies bei gründlicher Betrachtung nicht.

Kann ich das Musterhaus spontan besichtigen?

Bei der Besichtigung einer Musterhaussiedlung können Sie viele unterschiedliche Eindrücke sammeln. Etwa 600 Musterhäuser in Holz-Fertigbauweise können in Deutschland besichtigt werden. Je nachdem, wie weit Ihre individuelle Hausplanung fortgeschritten ist, macht es Sinn, wenn Sie sich auf den Besuch vorbereiten.

Recherchieren Sie vorher die Öffnungszeiten des Musterhausparks in Ihrer Nähe, damit Sie nicht vor verschlossenen Türen stehen. Suchen Sie nur Inspiration, ist gegen einen Spontanbesuch nichts einzuwenden. Wissen Sie schon relativ genau, was Sie möchten, können Sie im Musterhauspark direkt ein Haus anstreben, das Ihren Wünschen nahe kommt.

Fragen Sie den Anbieter konkret, in welchen Punkten er sich von seinen Konkurrenten unterscheidet. Je mehr Details Sie kennen, desto leichter geht es mit Ihrer Planung voran.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Musterhauspark-Liste. Hier finden Sie alle in Deutschland vertretenen Musterhausparks, die Ihren Traum vom Eigenheim wahr werden lassen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here