Baukindergeld: Förderzeitraum bis 31. März 2021 verlängert

baukindergeld-aktuell

Das Bundeskabinett hat den Förderzeitraum für das Baukindergeld um drei weitere Monate bis zum 31. März 2021 verlängert. Wir haben die wichtigsten Informationen zu dieser Entscheidung, die euch als Bauherren freuen dürften, zusammengefasst.

Aufgrund der Corona-Pandemie war es vielen Antragstellern des Baukindergeldes nicht möglich, bestimmte Fristen einzuhalten, die für den Anspruch auf eine Förderung notwendig waren. Dies betraf zum Beispiel den rechtzeitigen Erhalt der Baugenehmigung beziehungsweise die Unterzeichnung des Kaufvertrages.

Durch den am heutigen Mittwoch verabschiedeten Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2021 werden für die Förderungsverlängerung Mittel übertragen, welche in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ungenutzt bleiben. Die Verlängerung des ehemals auf den 31. Dezember 2020 festgelegten Förderzeitraums um drei weitere Monate wird mit dem Inkrafttreten des Bundeshaushalts im kommenden Jahr wirksam.

Eine Entscheidung, die vor allem jungen Familien mit geringem Einkommen entgegenkommt und diesen zu mehr Planungssicherheit verhelfen soll. So ist es seit September 2018 das Ziel, sowohl den Bau als auch den Kauf von selbstgenutztem Wohneigentum für Familien zu fördern. Pro Kind gibt es beim Baukindergeld zehn Jahre lang eine Förderung von jährlich 1.200 Euro, sofern das Haushaltseinkommen der Familie bei einem Kind maximal 90.000 Euro pro Jahr beträgt. Mit jedem weiteren Kind erhöht sich das Einkommen um 15.000 Euro.

Eine weitere Voraussetzung für das Baukindergeld ist der rechtzeitige Erhalt der Baugenehmigung beziehungsweise die Unterzeichnung des Kaufvertrags. Mit der Anpassung des Bundeskabinetts wurde die Frist hierfür vom 31. Dezember 2020 auf den 31. März 2021 verlängert, was vielen Familien zugute kommen sollte.

Laut einer Pressemitteilung des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat haben bis zum Ende August 2020 bereits mehr als 260.000 Familien das Baukindergeld beantragt. Ungefähr 86 Prozent der Antragsteller waren Familien mit ein bis zwei Kindern.

Wollt ihr weitere Details zum Baukindergeld, dann hört gerne in unsere 9. Podcast-Episode rein. Viel Spaß beim Anhören!

Bildquelle: nattanan23 | pixabay.de

Antwort hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *